Ein Verein stellt sich vor

 

 

Die Schwalenberger Modellflieger freuen sich, Ihnen den Modellflugverein Burgschwalbe e.V. vorstellen zu dürfen.

 

Der Verein wurde 1978 von 6 Mitgliedern gegründet und im Vereinsregister Blomberg eingetragen. Inzwischen besteht der Verein aus ca. 40 aktiven und einigen passiven Mitgliedern. Zweck des Vereins ist die Pflege und die Förderung des Modellflugsportes.

 

Seine Mitglieder sind stets bestrebt, Interessierten bei dem Einstieg in die Modellfliegerei behilflich zu sein.

 

Ein besonderes Augenmerk wird auf die Jugendarbeit gerichtet. Im Durchschnitt hat der Verein 5-10 jugendliche Mitglieder. Fast jeder hat seine ersten positiven aber auch negativen Erfahrungen mit der Landeeinteilung, der Landung und mit einigen Reparaturstunden hinter sich gebracht.

Doch hierbei sind sie nicht auf sich allein gestellt. Wo Papa und Opa nicht weiterhelfen können, greifen erfahrene Modellbauer den Kitts unter die Arme.

 

Beim Erlernen des Modellfliegens helfen alle Vereinskameraden mit. Niemand ist auf sich allein gestellt. Es stehen mehrere Lehrer-Schüler-Anlagen zur Verfügung. Unser Jugendwart hat sogar spezielle Schulungs-flugzeuge in Dienst gestellt.

 

Wenn an den Wochenenden von März bis November das Wetter mitspielt, finden sich die Mitglieder am Samstag- und Sonntagnachmittag auf dem Flugplatz ein. Dann werden Segelflugzeuge, Elektroflieger, Motormodelle und Hubschrauber ihrem Element übergeben. Auch findet in den Sommermonaten das sogenannte "Mitwochfliegen" statt. Dann treffen sich einige Modellflieger, die Zeit haben, um ganz entspannt "ein paar Runden zu drehen".

Seit dem Winter 2014/15 besteht außerdem die Möglichkeit, die große Sporthalle in Schieder zum Hallenfliegen zu nutzen. Dieses wird regelmäßig von bis zu 10 Modellfliegern genutzt. Auch können hierbei immer wieder Gastpiloten aus den Nachbarvereinen begrüßt werden.

 

Mehrmals im Jahr führt der MFC Vereinswettbewerbe durch. Dann müssen die Modellpiloten Ihr Geschick und Können unter Beweis stellen, um in den Besitz eines Pokals zu gelangen.

 

Der Modellflugbetrieb findet unter bestimmten Regeln statt, die den reibungslosen und sicheren Ablauf garantieren.

 

Auch an überregionalen Wettbewerben und Treffen, ja sogar an Deutschen Meisterschaften nehmen Mitglieder des MFC Burgschwalbe mit Erfolg teil. (Gold-, Silber- und Bronzemedaille)

 

Neben dem eigentlichen Fliegen geht es aber auch um den Kameradschaftsgeist, und was sonst noch so dazugehört. Das endet nicht selten bei einem Grillabend (der Vereinsrekord eines Hungrigen: zehn Bratwürstchen).

 

Sollten Sie nun auch "Hunger" bekommen haben, so besuchen Sie uns doch einmal auf unserem Fluggelände in Schwalenberg. Der Flugbetrieb findet vom Frühjahr bis zum Herbst überwiegend am Wochenende, und zwar nachmittags ab 15:00 Uhr statt.

Seit ein paar Jahren besteht jetzt auch die Möglichkeit, in den Wintermonaten die Sporthalle in Schieder zum "Hallenfliegen zu nutzen. Auch hiervon machen unsere Modellflieger regen Gebrauch. (natürlich nur mit geeignetem Fluggerät)

 

Seit Anfang 2015 ist der MFC Burgschwalbe im Besitz einer unbefristeten Aufstiegserlaubnis für das Vereinsgelände im "Unteren Mühlenfeld". Diese erlaubt es uns sogar, mit Turbinenmodellen zu fliegen.

Nachdem unser Verein jahrelang immer nur befristete Aufstiegsgenehmigungen für 2 oder 3 Jahre erhalten hatte, konnten wir jetzt die beteiligten Behörden und Institutionen davon überzeugen, daß ein Nebeneinander von Modellflugsport und Naturschutz sehr wohl ohne Probleme möglich ist.

An dieser Stelle sprechen wir allen beteiligten Personen und Behörden unseren Dank aus.

 

Jetzt können wir wieder positiv in die Zukunft blicken und wir glauben, daß die Schwalenberger Modellflieger noch viele Jahre weiter auf ihrem Modellflugplatz diesem schönem Hobby nachgehen können.

 

 

Der Vorstand.